Wechselbörse 2018 Teil 4

Nach dem Ende der Wechselfrist am vergangenen Freitag, wollen wir heute unsere letzten Neuzugänge vorstellen und heißen sie alle Herzlich Willkommen bei der LG Region Karlsruhe und wünschen Ihnen viel Erfolg in 2019. 

Laura Stelzer ist bereits seit mehr als einem Jahr regelmäßig im Training der LGR-Laufgruppe dabei und wechselt nun vom TSV Neudorf nach Karlsruhe. Die 17-jährige Athletin bringt eine Bestleistung von 2:34,5 min über 800 m mit und möchte auch über die 5 und 10 km Distanzen im kommenden Jahr ihre Bestzeit verbessern. 

Studienbedingt wechselt Antje Alt von der LG Brenztal nach Karlsruhe. Seit Oktober studiert die 19-jährige Athletin am KIT Sport und Geographie auf Lehramt und bringt Bestzeiten von 2:19,93 min über 800 m und 4:52,14 min über die 1.500 m Strecke mit. In ihrem ersten U23-Jahr wird sie die Mannschaften im Cross, auf der Straße und auf der Bahn toll verstärken.  

Ein weiterer Mittelstreckler kommt von der TG Söllingen, Robert Lahmann, Jahrgang 2001, wird ab dem kommenden Jahr das Trikot der LGR tragen. 

Auch die Sprintgruppe von Udo Metzler wird in der kommenden Saison Verstärkung bekommen:  

Tabea Müller studiert in Karlsruhe auf Lehramt und pendelte bisher jeden Tag zwischen Offenburg und Karlsruhe, um dort mit ihrem langjährigen Trainer Wilfried Seigel zu arbeiten. Nachdem sich die Trainingsgruppe aber durch die Beendigung der Laufbahnen und Wegzug drastisch dezimierte und schließlich vor der Auflösung stand und Tabea zur Reduzierung ihrer zeitlichen Belastung ein Zimmer in Karlsruhe gesucht hatte, lag der Schritt zur LGR zu gehen nahe. „Davon wusste ich allerdings nichts, als Wilfried mit im Juli fragte, ob ich mir vorstellen könne in Zukunft mit Tabea zu arbeiten“ ergänzt Sprint-Sprung-Coach Udo Metzler. 

Tabea, BaWü-Meisterin über 100m in 2017 und mit PB von 12,04 sec. über 100m und 25,21 sec. über 200m wird in Zukunft die junge 4 x 100m Staffel der LGR verstärken, mit dem Ziel die Qualifikation für die DM in Leipzig und Berlin zu erreichen. Zudem erhofft sie sich neue Impulse für ihr Training und nach der, durch Verletzungen bedingten Stagnation, einen neuen Schub und Zeiten unter 12 sec. und deutlich unter 25 sec. 

Aus Nordrhein-Westfalen kommt Jan Kirstein zu uns nach Karlsruhe. Aufgrund eines neuen Jobs, verlässt der 23-jährige seinen alten Verein, den Recklinghäuser LC, und wird die Sprintstaffel über 4x 100 m der Männer ab dem kommenden Jahr sehr gut verstärken.  

Der letzte Neuzugang, den wir vorstellen möchten, schließt sich der Stabhochsprung-Trainingsgruppe von Ralf Bender an. Ruben Fraidel studiert in Karlsruhe Sportwissenschaften und kommt von der LG Staufen. Seine Bestleistung von 4,50 m, möchte der 21-jährige im nächsten Jahr angreifen.