Vierfacherfolg beim Hardtwaldlauf

Mit einer geschlossenen Team-Leistung traten die LGR-Läufer am vergangenen Sonntag beim 33. PSD Bank Hardtwaldlauf auf. Am frühen Morgen begaben sich die Läuferinnen und Läufer auf die flache und schnelle Strecke durch den Karlsruher Hardtwald und erzielten bei sonnigem Herbstwetter zahlreiche Bestzeiten.

Den Anfang machten die Starter über 5 km. Gleich zu Beginn setzte sich eine Vierer-Gruppe nach vorne ab. Den längsten Atem hatte U18-Athlet Florian Zittel, er siegte zeitengleich vor Alexander Kessler in 16:56 min. Das Podium komplettierte Nils Kleber in 17:05 min und nur eine Sekunde dahinter folgte Niklas Wieczorek in 17:06 min. Damit konnten alle ihre persönlichen Bestzeiten steigern.

Auf die Sekunde genau lief Sarah Hettich, wie bereits vor zwei Jahren, nach 18:06 min ins Ziel und bestätigte somit ihren Streckenrekord und ihre eigene Bestzeit. Als Gesamtfünfte sicherte sie sich den Sieg in der Frauenkonkurrenz. Auf Platz drei lief Katja Bäuerle nach 19:33 min vor Mittelstrecklerin Adeline Haisch, die eine neue Bestzeit von 20:13 min erzielte, ins Ziel.

Eine Stunde nach dem Start über 5 km, sammelten sich mehr als 250 Läuferinnen und Läufer an der Startlinie, um die doppelte Distanz in Angriff zu nehmen. Es siegte Karsten Müller in 34:41 min und auf Rang drei kam Stefan Fritz, vom Laufteam des KIT, in 36:46 min.

Bei den Frauen lief Melina Wolf, die zu Beginn noch Unterstützung von Nils Kleber hatte, mit einer Zeit von 36:56 min und knapp drei Minuten Vorsprung als Siegerin ins Ziel.

 

Ergebnisse