Super Ergebnisse und Quailifizierungen für die Cross-EM beim Darmstadt-Cross

Mit einem kleinen Team reiste die LGR am vergangenen Sonntag zum Crosslauf nach Darmstadt. Bei sonnigem Wetter herrschten gute Bedingungen, um den 1,2 km langen Rundkurs zu absolvieren.

Den Anfang machten Sybille Häring und Neuzugang Celine Kistner im Rennen über 4,2 km in der weiblichen Jugend U20. Sybille setzte sich gleich nach dem Start zusammen mit U20-Europameisterin Lisa Oed an die Spitze des Feldes, beide konnten bereits in der Einführungsrunde einen Vorsprung herauslaufen. Im Laufe des Rennes setzte sich Lisa nach vorne ab, doch Sybille kam als Zweite in sehr starken 14:44 min ins Ziel und qualifizierte sich damit für die Cross-EM in zwei Wochen in Tilburg.

Auch Celine zeigte ein tolles Rennen, in dem sie sich von Runde zu Runde nach vorne arbeitete und nach 15:29 min als 20. von mehr als 60 Starterinnen ins Ziel kam.

Im Rennen der männliche Jugend U20 über 6,6 km ging Neuzugang Jannik Weiß an den Start. Nach seinem vierten Platz beim Pforzheim Cross, hatte er sich im Vorfeld durchaus Hoffnungen auf eine mögliche Qualifikation für die Cross-EM gemacht. Er hielt sich lange taktisch clever im vorderen Feld auf, um Kontakt zu den Führungspositionen zu halten. In der vorletzten Runde setzte er schließlich seine Attacke und arbeitete sich bis auf Platz zwei nach vorne. Er dachte, bereits in der letzten Runde zu sein, sodass ihn seine zwei Kontrahenten in der endgültig letzten Runde etwas unglücklich wieder überholten. Jannik mobilisierte trotzdem alle Kräfte und kämpfte sich als starker Vierter ins Ziel, sodass er mit einer Nominierung für die Cross-EM rechnen kann.

 

Im abschließenden Männer-Rennen war Jannik Arbogast am Start. Bereits zu Beginn setzte sich Philipp Pflieger an die Spitze des Feldes und sorgte mit hohem Tempo dafür, dass sich eine lange Kette an Läufern hinter ihm bildete, die den ersten Teil der insgesamt neun Kilometer langen Strecke und insgesamt 8 Runden, in nahezu unveränderter Reihenfolge durchliefen. Jannik sortierte sich an einer der vorderen Positionen ein, immer den dritten Platz im Blick, der eine sichere Qualifikation für die Cross-EM bedeuten würde. Nachdem Pflieger, aufgrund von Problemen, ausgestiegen war, setzte sich der U23-Läufer Samuel Fitwi an die Spitze und entzerrte das Feld, sodass Jannik den Anschluss nicht ganz halten konnte, sich jedoch weiterhin auf Rang Platz vier und fünf aufhielt. Mit einer starken letzten Runde und einem fulminanten Endspurt lief er noch bis auf eine Sekunde auf den Läufer vor ihm auf. Leider fehlten jedoch ein paar Meter, um den Drittplatzierten Konstantin Wedel noch zu überholen, sodass Jannik der etwas unglückliche vierte Platz blieb. Nun heißt es abwarten, ob der DLV eine Männer-Mannschaft für die Cross-EM in Tilburg nominiert. Mit der endgültigen Nominierung, die im Laufe des morgigen Tages erfolgt, wird klar sein, ob Jannik nach seinen zwei Teilnahmen bei Cross-Europameisterschaften 2013 und 2014, eine dritte hinzufügen kann.

Wir hoffen, dass Jannik für sein tolles Ergebnis belohnt wird und wünschen Sybille und Jannik Weiß bereits jetzt viel Erfolg bei der EM.

Ergebnisse