Stimmungsvolle LGR Gala

Am vergangenen Samstag fand wieder die jährliche LGR-Gala statt. Dieses Jahr wurde zum ersten Mal in die Buhlsche Mühle nach Ettlingen eingeladen. Die Stadtwerke Ettlingen, einer unserer Hauptsponsoren, haben uns ihre Räumlichkeiten zur freien Verfügung gestellt, um dort in festlichem Rahmen die Bilanz für das Jahr 2018 zu ziehen.

Nachdem sich alle an ihren zugelosten Tischen eingefunden hatten, eine Idee der Jugend- und Athletensprecher, um die Gruppen innerhalb der LGR etwas zu mischen, hieß Athletensprecher Christoph Wallner, der gekonnt als Moderator durch den Abend führte, die Gäste willkommen und übergab das Wort an die Vorsitzende Angelika Solibieda. Sie blickte auf die vergangene Saison zurück und betonte die zahlreichen Erfolge der LGR, unter anderem mit 57 Endkampfplatzierungen bei Deutschen Meisterschaften und zwei Deutschen Meistertiteln durch Jannik Arbogast (10 km) und Julian Howard (Weitsprung, Halle).

Im Anschluss an ihre Ausführungen durfte sie zusammen mit Patrick Scheef die Ehrung der erfolgreichsten Athletinnen und Athleten durchführen. Über alle Altersklassen hinweg wurden in diesem Jahr bei diversen Meisterschaften viele Topleistungen erzielt, die entsprechend honoriert wurden.

Doch die Teilnahmen an den vielen Wettkämpfen und Meisterschaften sind oft mit hohen Kosten verbunden, sodass Holger Wlasak in seiner Ansprache die große Bedeutung der Unterstützung durch unsere Partner und Sponsoren betonte. Nicht nur der Ausrüstervertrag mit PUMA, die uns bereits seit zwei Jahren als einzigen Leichtathletik-Verein direkt unterstützen, sondern auch der Vertrag mit den Stadtwerken Ettlingen konnte für die nächsten Jahre verlängert werden. Zudem wird auch die Zusammenarbeit mit Klaus Link und seiner Firma congress&more fortgesetzt. Abschließend hob der 3. Vorsitzende der LGR die resultierende Planungssicherheit, mit der Unterstützung durch die Sponsoren, für die nächsten Jahre hervor.

Wie in jedem Jahr wurde bei der LGR-Gala der Championscup des LA-Kreises Karlsruhe vergeben. Der Vorsitzende Bernd Axnik berichtete von einigen Veränderungen für die Deutschen Meisterschaften seitens des DLVs, die sowohl bei Athleten und Trainern für Staunen und Entsetzen sorgten, bevor er die Ehrung vornahm. Den Jugend-Championscup 2018 verlieh er an Antje Pfüller für ihren vierten Platz bei der U18-EM in Győr (Ungarn), ihren herausragenden siebten Platz bei den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires und ihren Deutschen Vize-Meistertitel über 1.500 m. Als bester Athlet in der Aktivenklasse wurde Christoph Kessler ausgezeichnet, der in diesem Jahr mit seinem internationalen Start bei der Heim-Europameisterschaft in Berlin, sowie dem Deutschen Vizemeistertitel über 800 m eine grandiose Saison zeigte.

Die unzähligen Erfolge der LGR-Sportler wären ohne ihre Trainerinnen und Trainer nicht möglich. Frank Gausmann, der zweite Vorsitzende der LGR, zählte in einem eigens verfassten Trainer-ABC die Leistungen und Eigenschaften auf, die die Trainer mitbringen und einsetzen, um beste Voraussetzungen für ihre Athleten zu schaffen. Zusätzlich zu der Ehrung der LGR-Trainer wurde erstmals in diesem Jahr ein Nachwuchs-Trainerpreis vergeben. Mit Sofia Gausmann und Sandra Ott wurden zwei Trainerinnen ausgezeichnet, die in den Stammvereinen beim MTV Karlsruhe bzw. SSV Ettlingen hervorragende Nachwuchsarbeit leisten und so den Grundstein für spätere Erfolge legen.

Nach den vielen Auszeichnungen trat Christoph Wallner wieder auf die Bühne und eröffnete das reichhaltige Vorspeisen- und Hauptgang Buffet. Mit einem spektakulären Show-Act, organisiert von Herrn Oehler, dem Geschäftsführer der SWE, wurde das Essen beendet. Der Akrobatik-Künstler von Crazy-Palace begeisterte die Gäste mit unglaublichen Verrenkungen und einer unfassbaren Flexibilität seines Körpers.

Bevor dann die Neuzugänge der LGR vorgestellt wurden, präsentierten die Jugend- und Athletensprecher das neue LGR-Branding und übergaben den Topathleten, als Anerkennung für ihre Leistungen, die tollen Pullover mit aufgedrucktem Branding.

Sportwart Günther Scheefer hieß einen Teil der insgesamt 23 Neuzugänge danach herzlich willkommen und überreichte ihnen als Willkommensgeschenk einen LGR-Beutel.

Nach der Auflösung des Quiz, mit Fragen rund um die LGR, welches jeder Tisch gemeinsam bearbeitete, wurde das mitgebrachte Nachtisch-Buffet eröffnet.

In lockerer Atmosphäre und gemütlichem Zusammensein wurde bei Tanz und super Stimmung der gelungene Abend abgeschlossen.

Wir bedanken uns bei allen, die diesen wunderschönen Ehrungsabend ermöglicht haben: bei den Jugend- und Athletensprechern Christoph Wallner, Marvin Hock, Carolin Kleyer, Janine Winterbauer und Kevin Nwahoa, den Helfern in der Küche, die unermüdlich abgeräumt und gespült haben, bei Hatz-Moninger, die uns zahlreiche Getränke zur Verfügung gestellt haben und bei den Stadtwerken Ettlingen, in deren Räumlichkeiten wir den Abend erleben durften.