Lokalmatador überzeugt bei Marathondebüt 

Jannik Arbogast hielt sein Wort und lief bei seinem Marathondebüt in 2:28:57h fast exakt die von ihm angekündigte Zielzeit und holte sich damit ungefährdet den Sieg beim Fiducia GAD Baden-Marathon. Perfekte Laufbedingungen fanden am Sonntag die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fiducia GAD Baden-Marathons vor unter denen auch einige LGR Athlet/innen waren.


Allen voran ging Jannik Arbogast zum ersten Mal über die Marathondistanz an den Start. Nach seiner Verletzungspause fiel die Entscheidung für den ersten Marathonstart recht kurzfristig und nach einer nur 5-wöchigen Vorbereitung lief Jannik auf den ersten 36km wie ein Uhrwerk den von ihm angepeilten Schnitt von 3:30min je Kilometer. Auch wenn er auf den letzten Kilometern mit Schmerzen im Zwerchfell zu kämpfen hatte, erreichte er sein Ziel unter der 2:30h Marke zu bleiben und lief als gefeierter Sieger ins Ziel.


Über die halbe Distanz nutzte Jasper Püschel seine aktuelle Topform und verbesserte nur eine Woche nach seiner PB über die 10km Straße auch seine Bestzeit im Halbmarathon auf 1:09:42h. Damit sicherte er sich ungefährdet den Silberrang hinter Yassin Osman vom LAZ Ludwigsburg. Somit wurde Jasper auch Baden-Württembergischer Vizemeister bei den im Wettkampf integrierten Landesmeisterschaften.
Sebastian Pieczarek lief in 1:12:26h auf Rang 9 direkt gefolgt von Lucas Bittigkoffer (1:12:37h), der sich in der Vorbereitung auf den New York Marathon befindet. Mit diesen drei schnellen Zeiten liefen sie auf Platz 1 der Mannschaftswertung und wurden somit auch Baden-Württembergische Meister mit einer Gesamtzeit von 3:33:45h.
Ebenfalls unter die Top 20 liefen Sebastian Speiser (12., 1:12:49h) und Florian Scholl (14., 1:13:04h).  Die Frauenmannschaft konnte sich bei den integrierten Baden-Württembergischen Halbmarathonmeisterschaften den 3. Platz sichern. In der Besetzung Sophia Kaiser (Platz 10, 1:24:50h), Franziska Pfeifer (Platz 16, 1:29:03h) und Verena Gempper (1:38:54h) liefen sie eine Gesamtzeit von 4:32:47h.


Bei der „Family and Friends“ Staffel, bei welcher die Marathondistanz in vier Teilstrecken unterteilt wurde (2*13km, 2*8km) konnte die Staffel um Simon Stützel, Charline Demel, Frederik Unewisse und Linus Schaller den Sieg in der Mixedwertung mit einer Zielzeit von 2:48:47h.

Ergebnisse