Jannik Arbogast Hochschulmeister im Crosslauf – Gute Ergebnisse in Pforzheim, beim Schloßparklauf und in Langensteinbach

Gleich drei Laufereignisse waren es, bei denen am Wochenende wieder eine Vielzahl von LGR-Läufer/innen beteiligt war. Das wichtigste und am besten besetzte Event war dabei sicherlich der samstägige Pforzheim-Cross, der traditionell als Qualifikationswettbewerb in einigen Altersklassen nationale Spitzenkräfte versammelt und bei dem heuer auch die deutschen Hochschulmeister gesucht wurden.

Pforzheim-Cross

Bei sehr schwierigen Verhältnissen hatten alle Teilnehmer mit Wind, Nässe und tiefem, matschigen Boden zu kämpfen. Eine besonders starke Vorstellung bot dabei Jannik Arbogast über die 9 Kilometer lange Distanz durch tiefes Geläuf auf Huchenfelds Höhen. Als Sieger des Männerrennens und neuer nationaler Hochschulmeister musste er sich erst auf der Ziellinie dem U23 EM-Teilnehmer und Juniorensieger Patrick Karl geschlagen geben.

Ein großartiges und mutiges Rennen zeigte Johanna Flacke über 4.800 Meter. Lange lag sie in dem national stark besetzten Feld auf Position drei. Erst auf den letzten Metern wurde sie schließlich noch von einer Konkurrentin überholt. Es bleibt ihr aber eine geringe Chance, sich übernächste Woche beim Darmstadt-Cross für die U20-EM zu qualifizieren.

Trotz ihres Studiums in Augsburg trat auch Lena Knirsch in Pforzheim an. Über die 6.600m-Distanz kämpfte sie sich auf Rang 5.

In dem Cross-Sprint über 600 Meter, der unseren Mittelstrecklern als willkommener Test der Sprintausdauer dient, fehlte es Holger Körner nach einer harten Trainingswoche etwas an Frische, sodass er im Männerfeld einem Konkurrenten den Vortritt lassen musste. Trainer Scheefer sieht ihn aber auf einem sehr guten Weg! Verbessert zeigte sich beim Crosssprint der U20-Jugendliche Alexander Kessler. Beim Pforzheimer Zwischentest ließ er bereits sehr gute Form erkennen und musste nur einem Braunschweiger und zwei Leipziger Konkurrenten den Vortritt lassen.

Nils Kleber und Max Schmid verpassten jeweils knapp das Männerfinale über die Sprintdistanz.

Ergebnisse

 

Schlossparklauf

Bei wirklich furchtbarem Wetter mit starkem Dauerregen und niedrigen Temperaturen ging am Sonntag der Schlossparklauf über die Bühne. Die beiden Sieger des Hauptlaufes über 9,9 Kilometer hießen Jan-Lukas Becker (34:13min) und Melina Tränkle (36:17min), wobei letztere quasi Hand in Hand mit Simone Raatz das Ziel im KSC-Stadion erreichte.

Sehr erfolgreich zeigte sich auch der Nachwuchs beim Rennen über 3.300 Meter. Nikolas Wieczorek gewann den Jugendlauf souverän in 11:28min, Katja Bäuerle siegte in der weiblichen Jugendklasse in 12:39min vor Adeline Haisch, die 12:52min benötigte. Auch Mathis Mandel, Franziska Hofschuster und weitere LGR-Jugendliche konnten mit einer tollen Teamleistung überzeugen.

Ergebnisse

 

Langensteinbach

Beim anspruchsvollen Volkslauf in Langensteinbach über 10 Kilometer siegte bei natürlich ebenfalls grausamen Wetterbedingungen auch en LGR-Duo. Jasper Püschel kam als Männersieger auf 33:58min, Sarah Hettich lief in 38:37min bereits als Gesamtvierte überlegen zum Sieg in der Frauenklasse.

Ergebnisse

 

 

 

 

Image-Trailer LGR
Imagefilm der LG Karlsruhe ansehen